Zimtschnecken mit leckerer Walnussfüllung und saftigen Karotten im Teig.
Karotten klingen an dieser Stelle vermutlich etwas ungewöhnlich, sollen aber meine Message in die Welt tragen: Esst mehr Gemüse!
Gerade durch meine Arbeit als Diabetesberaterin, stelle ich immer wieder fest, wie schwer es Manchen fällt, genug (bzw. überhaupt) Gemüse zu essen. Ich stelle in nächster Zeit immer wieder Rezepte vor, in denen Gemüse eingebaut und somit etwas versteckt ist. Ich hoffe dadurch den Gemüsekonsum etwas steigern zu können. Drück mir die Daumen!  😉

Welche Vorteile hat Gemüse im Gebäck?

Gemüse ist ein sogenanntes Volumenfood. Das heißt, es bringt viel Masse mit sich, aber wenig Energie (Kalorien). Karotten haben beispielsweise nur 33 kcal auf 100 g. Durch die geraspelten Karotten hast du also mehr Teig, ohne dass die Kalorien steigen. Zusätzlich kommen noch viele Vitamine und Mineralstoffe dazu. In Möhren steckt z.B. viel Vitamin A. Das ist wichtig für den Zellwachstum und eine gute Augenfunktion.
Die orangenen Powerpakete haben einen natürlichen Süßgeschmack und machen sich daher sehr gut im süßen Kuchen.
Ein weiterer Pluspunkt, ist die Feuchtigkeit die Gemüse mit in den Teig bringt. So werden die Zimtschnecken schön saftig.
Ich hoffe, durch die versteckten Karotten schaffst du es, zusätzliches Gemüse am Tag zu essen und so Schritt für Schritt deinen Gesamtkonsum an Grünzeug zu steigern.

Es gibt also viele Punkte die für eine Verwendung von Gemüse in Gebäck spricht und ich verspreche dir: die Karotten schmeckst du nicht raus!

Ein Rezept aus den Zeiten von Corona

Wie du bestimmt weißt, waren zu Zeiten der Ausgangsbeschränkungen insbesondere frische Hefewürfel ein rares Gut im Kühlregal. So ging es auch mir. Nach langem Suchen gab es noch Trockenhefe bzw. Backhefe für mich. Bitte achte bei der Verwendung von Trocken- oder Backhefe auf die Zubereitungsempfehlung deiner Verpackung. Wenn du nur frische Hefe zur Hand hast, dann tut es ungefähr ein halber Würfel.

Videoanleitung für die Zimtschnecken

Hier findest du nun eine kleine Videoanleitung für die Herstellung der leckeren Zimtschnecken! Ich hoffe es macht dir Appetit und dir werden die einzelnen Schritte der Zubereitung klarer. Es ist das erste Video dieser Art und es ist tatsächlich gar nicht so einfach, mit schönen Handbewegungen zu backen 😉 .

Schreib mir gerne in die Kommentare, wie du das neue Videoformat findest. Ich freu mich über Feedback!
Teilen und speichern ist natürlich auch erlaubt!

Wenn dir das jetzt zu schnell ging, dann findest du hier die Anleitung nochmal zum Nachlesen und Ausdrucken. So kannst du es dir in die Küche hängen oder mit zum Einkaufen nehmen.

Zimtschnecken mit Walnussfüllung und Karotten

Zutaten

Für den Teig:

  • 380 g Mehl (Weizenmehl Type 550)
  • 1 Pck Trockenhefe/Backhefe
  • 50 g (Rohr-)Zucker
  • 150 g Karotten geraspelt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 40 g Butter oder Margarine weich
  • 180 ml (Pflanzen-)Milch lauwarm

Für die Füllung

  • 100 g Walnüsse
  • 120 g (Rohr-)Zucker
  • 0,5 TL Muskatnuss
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Butter oder Margarine

Topping deiner Wahl

  • Zuckerguss, Puderzucker, Frischkäsefrosting....

Anleitungen

Zubereitung des Teiges

  1. Vermische das Mehl mit der Trockenhefe.

    Bitte geh nach der Anleitung deiner Trocken- oder Backhefe vor!

  2. Gib nun die restlichen Teigzutaten in die Schüssel und verknete alles zu einem glatten Teig.

  3. Lasse den Teig zugedeckt ca. 1 Stunde gehen. Meine Empfehlung: Im Backofen bei max. 50°C mit einem offenem Spalt.

Zubereitung der Füllung

  1. Hacke die Walnüsse klein und hebe eine Hand voll auf, um sie später über die Zimtsschnecken streuen zu können.

  2. Schmelze die Butter leicht und vermische Sie mit den restlichen Zutaten (außer den Walnüssen).

Herstellung der Zimtschnecken

  1. Knete den Teig nocheinmal durch und rolle ihn aus. Je dünner du ihn ausrollst, desto mehr kleine Zimtschnecken werden es. Pass jedoch auf, dass die Füllung am Ende reicht.

  2. Streiche die Butter-Zimt-Mischung auf den Teig und streue die Walnüsse darauf.

  3. Rolle den Teig ein und schneide 10-12 kleine Röllchen ab.

  4. Setze die Schnecken in eine passende Form und lasse sie nochmal für 45 Minuten gehen.

  5. Heize den Backofen auf 170°C Umluft vor.

  6. Bestreiche den aufgegangenen Teig mit etwas Milch und streue die restlichen Walnüsse darüber.

  7. Backe die Zimtschnecken für ca. 25-30 Minuten. Decke Sie mit Alufolie ab, wenn Sie zu dunkel werden.

  8. Lasse die Schnecken abkühlen und gib ein Topping deiner Wahl drauf. Ich habe einen Zuckerguss verwendet.

Rezept-Anmerkungen

Solltest du dieses Rezept ausgedruckt vor dir liegen haben: Auf meinem Blog www.liskathrinchen.de und auch auf YouTube findest du eine Videoanleitung für die Zubereitung der Zimtschnecken. Schau gerne vorbei!

Gemüse im Kuchen – wirst du es testen?

Ich bin sehr gespannt, was du sagen wirst, wenn du das Rezept ausprobiert hast! Wenn du lieber jemanden anderen für dich backen lassen möchtest, dann zeig ihm doch bei YouTube mein passendes Video dazu 😉

Über Feedback und Bilder von deinen Zimtschnecken freue ich mich sehr! Nimm dazu gerne Kontakt über das Kontaktformular auf oder schreibe mir bei Facebook oder Instagram. Dort findest du auch unter dem Hashtag #liskathrinchenzaubert jede Menge weitere Rezepte.

Alles Liebe

Lisa 🌟

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...