Karottenmuffins mit Frischkäsefrosting

/, Kuchen & Gebäck, Rezeptkategorien, Startseite/Karottenmuffins mit Frischkäsefrosting

Passend zu Ostern gibt es heute ein sehr leckeres und super einfaches Rezept für Karottenmuffins mit Frischkäsefrosting! Die Vitaminbomben aus Vollkornmehl, mit der extra Portion Gemüse und ohne Zucker machen sich perfekt auf jeder Kaffeetafel und das nicht nur zu den Feiertagen!

Wieso eigentlich Karottenmuffins?

Mit Ostern verbindet jeder etwas Anderes. Als Erstes denke ich an Ostereier und Osterhasen und somit auch an Karotten, denn was essen die Hasen…?  😉
Wusstest du, dass die Karotte zum größten Teil aus ihrer Rinde besteht?! Das Innere ist ein kleiner zarter Holzteil.
Die Möhre ist in der Küche individuell einsetzbar und man kann sie so gut wie mit jeder Garart (Kochen, Braten, Dünsten, Schmoren…) zubereiten. Gerade im diätetischen Bereich ist sie super wichtig, da sie eigentlich von fast Jedem vertragen wird!
Karotten verleihen Gebäck eine leicht süßliche Note und somit kann man etwas Zucker einsparen. Dafür, dass die Karotte so wenig Kalorien (~26kcal/100g) enthält, steckt sie voller Carotin, Vitamin C, Kalium und Eisen. Das Carotin sorgt auch dafür, dass man ganz automatisch braun wird, wenn man öfter mal eine Möhre knabbert  😎 

Welches Mehl ist geeignet?

Für dieses Karottenmuffins habe ich reines Dinkelvollkornmehl genutzt. Ob du Dinkel oder Weizen nimmst, bleibt dir überlassen.
Für Vollkornmehl wird wirklich das komplette Getreidekorn vermahlen und somit sind alle Vitamine, Mineralstoffe und auch Ballaststoffe noch enthalten.
Das typische „Haushaltsmehl“ ist oft Weizenmehl Type 405. Die Typenzahl sagt etwas darüber aus, wie viele Mineralstoffe noch in dem Mehl stecken. Je höher diese Zahl, desto näher ist es an Vollkorn dran und Vollkornmehl hat keine Typenzahl mehr.
Greif doch mal zu Type 630 oder 1050. So kannst du dich langsam steigern und an den etwas kräftigeren Geschmack von Vollkorn gewöhnen.
Bitte bedenke, dass Vollkornmehl etwas mehr Flüssigkeit „schluckt“. Wenn du also in einem Rezept das Mehl austauschen willst, musst du darauf achten.

Muss es unbedingt ein Cupcake sein?

Natürlich nicht! Du kannst das Frischkäsefrosting auch weg lassen oder durch einen Schokoladenüberzug ersetzen. Reine Muffins lassen sich auch super einfrieren und einzeln auftauen.
Möchtest du die Muffins mit wegnehmen, dann empfehle ich dir Kuvertüre oder Puderzucker. Frosting kann „to go“ etwas klebrig werden 😉

Für mich passt Orange perfekt zu Karottenmuffins und somit habe ich eine halbe Orange ausgepresst und den Saft zum Frischkäse gegeben. Da das Frosting dadurch zu flüssig wird, muss es wieder etwas gebunden werden. Hier eignet sich Guarkernmehl. Solltest du kein passendes Bindemittel zur Hand haben, nutze lieber ein Orangenaroma. 

Als Dekoration habe ich geraspelte Karotten verwendet. Wie du gleich auf dem Bild siehst, kannst du aber auch kleine Karottenrosen machen. Schneide dazu eine Möhre längs in der Mitte durch. Ziehe mit einem Sparschäler der Länge nach einen Streifen ab und rolle ihn anschließend ein. Mehrere Streifen hintereinander ergeben eine größere und dickere Rose.

Karottenmuffins Rose

Hier findest du nun also das Rezept für die Karottenmuffins mit Frischkäsefrosting mit einer kleinen Anleitung. Du kannst es dir auch ausdrucken uns somit in die Küche hängen oder mit zum Einkaufen nehmen.

Karottenmuffins mit Frischkäsefrosting

Gericht Muffins
Keyword Karotten
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 12 Stück
Autor Lis Kathrinchen

Zutaten

  • 200 g geraspelte Karotten
  • 100 ml Rapsöl
  • 3 Eier
  • 50 g Zucker oder Erythrit
  • 1 Packung Vanillezucker nach Wunsch
  • 1 TL Zimt
  • 100 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 175 g Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 5 EL Milch

Für das Frosting:

  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Magerquark
  • 1 EL Puderzucker oder etwas Süßstoff
  • 1 TL Zimt
  • Orangenaroma

Anleitungen

  1. Heize den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.

  2. Verrühre die Eier mit Öl, Zucker und Zimt.

  3. Hebe die geraspelten Karotten unter.

  4. Rühre die Nüsse hinein.

  5. Gib das Backpulver zum Mehl und siebe beides in die Schüssel.

  6. Verrühre alles zu einem gleichmäßigem Teig und gib bei Bedarf noch etwas Milch dazu.

  7. Fülle den Teig in (gefettete) Muffinförmchen deiner Wahl und gib alles für etwa 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen.

Für das Frosting:

  1. Verrühre alle Zutaten und gib die Masse in eine Spritztülle oder streiche sie einfach auf die erkalteten Muffins.

Rezept-Anmerkungen

Ich freue mich von deinem Backerfolg zu hören! Nutze dazu einfach #liskathrinchenzaubert und verlinke mich bei Facebook oder Instagram.

Hab ein schönes Osterfest!

Ich hoffe du verbringst schöne Ostern und es gibt jede Menge leckeres Essen! Wenn du nicht nur Karottenmuffins, sondern auch Kuchen auftischen willst, dann findest du hier das berühmte Rezept für den Überraschungskuchen meiner Mama!

Über Feedback und Bilder deiner Cupcakes freue ich mich sehr! Nimm dazu gerne Kontakt über das Kontaktformular auf oder schreibe mir bei Facebook oder Instagram. Dort findest du auch unter dem Hashtag #liskathrinchenzaubert jede Menge weitere Rezepte.

Alles Liebe

Lisa 🌟

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
2019-04-28T14:31:10+00:00

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen